Magazin

Magazin

Projekt „Elisabeth“ – Neue Birnen braucht das Ländle

DAS PROJEKT „ELISABETH“ DES VEREINS ZUR ERHALTUNG UND FÖRDERUNG ALTER OBSTSORTEN Unsere alten Sorten sind Herzenssache, stellen sie doch einen wichtigen Genpool für die Zukunft dar. Aus meiner Sicht liegt der wahre Schatz heute in den wertgebenden Inhaltsstoffen – insbesondere Gerbstoffen und Säuren, die für eine Verarbeitung zu Schaumweinen oder unseren ‚Alkoholfreien‘ besonders wichtig sind. … weiterlesen »


WiesenObst Studie: Besserer Nährstoffgehalt als Tafelobst?

Wir lieben Schwäbisches WiesenObst! Die traditionellen Anbauweisen, Unterlagen mit Wurzelwerk, welches weit in die Erde reicht, alte Apfel- und Birnensorten mit höheren Gehalten an Gerbstoffen, Antioxidantien und Mineralstoffen. In einer Zeit, in der sich Lebensmittelerzeugung und -verarbeitung immer mehr auf Zusatzstoffe, Hilfsmittel und neue Züchtungen stützt, wird der Fokus auf den Ursprung – auf die… weiterlesen »


Von Mikroorganismen, Mykorrhizen, Mulchen und … Mäusen

„Aktuelles zur Bewirtschaftung von WiesenObst-Flächen“ am 07.09.2020 in Schlat An einem sonnigen Montagnachmittag ist es reichlich viel verlangt, auf den Boden zu schauen und Holzspäne zu betrachten, wenn man den Blick über Schlat und auf die frühherbstlichen Drei Kaiser Berge genießen könnte. Aber für die 60 Teilnehmer, die Jörg Geigers Einladung nach Schlat gefolgt sind,… weiterlesen »